Endokrinologie Diabetologie



Endokrinologie

Hirnanhangsdrüse

Die Hirnanhangsdrüse (Hypophyse) ist eine kirschgroße Hormondrüse und befindet sich mitten im Schädel, auf Höhe der Augen. Sie liegt in einer knöchernen Vertiefung (Sella turcica) und ist durch den Hypophysenstiel (Infundibulum) mit dem Hypothalamus (Schaltzentrale des Hormondrüsensystems) verbunden. Die Hypophyse besteht aus dem Hypophysenvorderlappen (HVL), dem Hypophysenhinterlappen (HHL) und dem weniger bekannten Hypophysenzwischenlappen (HZL). Die Hypophyse produziert verschiedene lebenswichtige Hormone wie z.B. das Hormon ACTH, das die Nebenniere stimuliert, das Hormon TSH, das die Schilddrüsenfunktion reguliert, Hormone, die auf weibliche und männliche Geschlechtsorgane wirken, das Wachstumshormon Somatotropin (STH) und auch das ADH (antidiuretische Hormon), das die Wasserausscheidung regelt.

4

Endokrinologie Klinik

Anfang - Stichwörter:
Endokrinologie Klinik, Endokrinologie Diabetologie und Internist Endokrinologe
Hirnanhangsdrüse